Unser Filmbeitrag auf SWR ausgestrahlt / Our broadcasting telecasted on SWR

Der Filmbeitrag über unsere Pläne der Gebärdensprach-Universität in Bad Kreuznach wurde am 01.08.2010 um 18.00 Uhr und um 19.45 Uhr in der Nachrichtensendung „rp-aktuell“ auf SWR ausgestrahlt. Dieser Filmbeitrag kann nur noch bis 8. August auf der SWR-Homepage abgerufen werden. Hier ist der Link.

The broadcasting of our Sign Language University Bad Kreuznach was telecasted on August 1, 2010 at 18:00 and at 19:45 under the programme “rp-aktuell” on SWR. You can see this broadcasting up until Aug. 8 on the SWR homepage. Here is the link.

Hier ist der Text zum Film (mit dem herzlichen Dank an SWR):

Anmoderation:
In Bad Kreuznach soll eine Universität entstehen – und zwar eine ganz besondere. Sie will sich – zumindest auch – gehörloser Menschen annehmen und ihnen ein Studium ermöglichen. Ein Angebot, das es bisher praktisch nicht gibt:

Beitrag:
Gehörlose können Vorlesungen an der Uni einfach nicht folgen. Für sie ist ein normales Studium kaum möglich. Eine Uni für Gehörlose, in der in Gebärdensprache unterrichtet wird, gibt es bisher nur in den USA. Peter Anheuser will das ändern. Er ist Stadt-Rats-Mitglied von Bad Kreuznach und Mitbegründer einer neuen Gesellschaft. Sie hat sich zum Ziel gemacht, die erste Gehörlosen-Uni in Europa aufzubauen. Hier auf dem ehemaligen Militärgelände in Bad Kreuznach, den Rose Barracks, soll die Uni entstehen.

Peter Anheuser:
„Angedacht ist, dass die Bausubstanz gekauft wird vom Trägerverein, den wir gegründet haben. Wir haben die Gemeinnützigkeit vom Finanzamt und können jezt auf Bettelgang gehen und schauen, wie wir die finanziellen Mittel zusammenbekommen.“

Um die Finanzierung geht es auf der zweitägigen Vereins-Sitzung in Berlin.
Gelder sollen vorerst über Spenden und Sponsoren fliessen. Aber auch geeignete Studien-Fachrichtungen müssen gefunden werden. Die Uni richtet sich aber nicht allein an Gehörlose:

Vorsitzender Ingo Barth
„Das Ziel ist nicht nur, dass Gehörlose an der Universität gebärden können, sondern auch Hörende dort gebärden können oder gebärdensprachkompetente Hörende arbeiten können, und dass alle zusammenarbeiten, also ein Austausch stattfindet.“

Wenn alles klappt wird im Frühjahr der Kaufvertrag für insgesamt sieben Gebäude in Bad Kreuznach unterschrieben. In drei Jahren soll es hier dann losgehen mit dem Studienbetrieb, für gehörlose und hörende Studenten aus ganz Europa.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: